Generelles

Übersicht

Hier haben wir Informationen zu den Covid-Anpassungen zusammengetragen. Die Informationen auf dieser Seite (“Generelles”) sowie jene auf den Seiten der Untertests beziehen sich auf “Nicht-Pandemie-Jahre”. 

1. Vorbereitung auf dem NC 

1.1 Offizielle Informationen 

Die offiziellen Informationen zum EMS erhältst Du, wenn Du angemeldet bist, im April von Swissuniversities. Falls Du widersprüchliche Infos findest, richte Dich nach der offiziellen “Test Info”.

Dies ist die offizielle Internetseite von swissuniversities, auf der Du Dich für das Medizinstudium anmelden kannst und Du auch die Informationsbroschüren zum Test sowie Beispielaufgaben erhältst (unter „Dokumente“). Hier ist die Website des Testentwicklungszentrums ZTD mit weiteren offiziellen Informationen. 

1.2 Anmeldung für die Prüfung

Bitte denk daran, dass Du Dich bis zum 15. Februar anmelden musst. 

Denk auch an die Deadlines für die anderen Studiengänge, falls das Dein Plan B ist.

1.3 Wahl des Uni Standortes bei der Anmeldung

Bei der Anmeldung musst Du nach Priorität angeben, an welcher Universität Du Humanmedizin studieren möchtest. Hierbei solltest Du auf zwei Dinge achten:

  • Dein steuerlicher Wohnsitz garantiert Dir bei Bestehen des EMS einen Studienplatz in Deinem Kanton. Dies gilt aber nur, falls die Universität Deines Kantons auch den Medizin-Studiengang anbietet. Baselland gilt hier auch als Uni-Kanton für die Universität Basel.
  • Manche Universitäten sind beliebter und man benötigt deswegen einen höheren Rangplatz im Vergleich zu anderen Kandidierenden. Weiterhin wird Deine erste Priorität immer zuerst berücksichtigt. Dies kann in einigen Szenarien eine Rolle spielen:
    • Bsp: Du wählst die ETH als erste Wahl und Uni Zürich als zweite Wahl. ETH ist für Humanmedizin weniger beliebt als Uni Zürich. Da Du bei Deinem Testresultat unter den 1% besten warst (Testrang 99%), wirst Du nun Deiner Erstwahl (ETH) zugeteilt.

1.4 Aufgabenstellungen auswendig kennen

Du sparst Dir wertvolle Zeit am NC, wenn Du die Aufgabenstellung schon kennst, dafür ist nämlich keine zusätzliche Zeit eingerechnet, beziehungsweise, diese Zeit könntest Du schon zum Lösen der Aufgaben benutzen! Mache Dich also mit den den Regeln des Ausfüllens der Antworten, dem Weiterblättern, dem Testablauf vertraut. (In der offiziellen “Test Info” werden die Aufgabenstellungen im Wortlaut angegeben sowie die anderen wichtigen Informationen.)

1.5 Ungefähr benötigter Zeitaufwand für eine seriöse Vorbereitung

  • Viel Zeit: QfD, Textverständnis, MedNat, Diagramme
  • Mittel viel Zeit: Figuren, Fakten, Muster
  • Wenig Zeit: Konzentrationstest, Schlauchfiguren
  • Folgend eine kleine Auflistung des von uns vorgeschlagenen Zeitbedarfs pro Untertest:

Untertest

Anfangszeitpunkt [Monate vor Test]

Male Pro Woche Lernen

Serien pro Mal

Muster zuordnen

1.5-2

3-4

1

Med.-naturwiss. Grundverständnis

1-2

2-3

1

Schlauchfiguren

1-1.5

2-3

1

Quantitative und formale Probleme

2-3

2-3

1

Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten

1.5-2

5-6

1

Figuren & Fakten lernen

2-3

3-4

1

Textverständnis

2-3

2-3

1

Diagramme und Tabellen

1-1.5

2-3

1

2. Am Tag des NC

2.1 Verpflegung/Mittagspause

Frühstücke am Tag des NCs gut und trinke etwas. Am besten trinkst Du kurz vor dem NC nicht mehr zu viel, damit Du während des NCs nicht auf die Toilette musst. Natürlich musst Du aber mindestens so viel trinken, dass Du Dich gut konzentrieren kannst.

Der NC dauert sehr lange. Es hilft deshalb, wenn Du etwas zum Snacken mitnimmst. Geeignet sind beispielsweise Nüsse, Trockenfrüchte, Schokolade oder Traubenzucker. Alles, was in den Testsaal mitgenommen wird, muss in einem durchsichtigen Behälter sein (zB Plastik-Zip-Beutel). Am besten findest Du eine möglichst nicht knisternde Option (Riegel schon auspacken?) – you don’t want to be that person 😉 Auch etwas zu Trinken solltest Du während des Tests dabei haben.

Trink aber nicht zu viel, denn wenn Du auf die Toilette musst, läuft die Zeit weiter!

Die Mittagspause dauert offiziell eine Stunde. Je nachdem wie viele Leute während des NCs mit Dir im Saal sind, kann es aber recht lange dauern bis alle abgegeben haben und den Raum verlassen haben. Es kann also sein, dass man realistisch gesehen nur ca. 30 min. Zeit hat zu essen. Deshalb ist es empfehlenswert, sein Mittagessen mitzunehmen oder es sich von jemanden bringen zu lassen. Beachte dabei, dass Du ein nahrhaftes Mittagessen zu Dir nimmst, das Dich lange satt hält. Achte auch darauf, dass es keine Lebensmittel sind, die verursachen, dass Du öfters auf die Toilette musst. Trink ausserdem genug, aber auch nicht zu viel.

2.2 Anreise

Am NC kann nur teilnehmen, wer pünktlich ist. Der Grund für die Verspätung ist dabei egal. Einen Nachholtermin gibt es nicht, der nächste Termin ist also genau ein Jahr später. Aus diesem Grund ist es wichtig, im Vorhinein genau zu wissen, wo Du hin musst. Es lohnt sich, einige Tage vor dem NC den Durchführungsort anschauen zu gehen. Am Tag des NC’s ist es dann sinnvoll, viel Puffer in die Anreisezeit mit einzuberechnen, sodass Du bei Einschränkungen im öffentlichen Verkehr oder Staus trotzdem noch rechtzeitig ankommst.

2.3 Prüfungssituation

Je nachdem wo Du den NC schreibst, kann es in der Testlokalität sehr viele Leute haben. An der Universität Irchel z.B. können bis zu 400 Leute in einem Raum sein. Lass Dich davon nicht beirren und konzentriere Dich auf Dich selbst.

Du erhältst am Test ein Heft, in dem alle Aufgaben gebündelt sind. Die Lösungen müssen im separaten Lösungsblatt eingetragen werden! Was im Aufgabenheft steht, wird bei der Bewertung ignoriert. Wenn Du Dich bei einer Aufgabe umentscheidest, muss der falsch gesetzte Strich gut ausradiert werden (deshalb sind weiche Bleistifte empfehlenswert).

Bei jeder Aufgabe kann genau ein Punkt geholt werden. Leichtere Aufgaben geben also gleich viele Punkte wie Schwerere. Aufgaben innerhalb eines Untertests dürfen beliebig übersprungen werden.

Rechne nicht damit, dass Du alle Aufgaben bearbeiten kannst. Dies ist normal. Es lohnt sich, bei den unbearbeiteten Aufgaben trotzdem eine Lösung einzutragen. Es gibt keinen Abzug für falsche Antworten!

Denk daran, dass der NC vor allem auch ein Stresstest ist. Quasi als absichtlich eingebauter Stressfaktor. Vielleicht beruhigt Dich dieser Gedanke etwas, wenn Du am NC kurz davor bist, durchzudrehen 😉 Jeder ist ziemlich sicher gestresst. Die Aufgaben von diesem Untertest erscheinen Dir viel schwerer als beim Üben? Wahrscheinlich geht es nicht nur Dir so. Du hast Dich in der Phase vor dem NC aber ordentlich “ufs Füdli ghockt” und geübt. Solche mind games werden es nicht schaffen, Dich aus der Ruhe zu bringen. Nimm Dir auch mal die Zeit, wirklich durchzuatmen und ins Hier und Jetzt zurückzukommen, wenn Du merkst, dass Du Panik schiebst, abschweifst und Dich nicht mehr konzentrieren kannst. Gerade bei den längeren Untertests lohnt sich diese kurze Auszeit wirklich. Auch zum Ende der langen Untertests hin – also vor den kurzen, konzentrationsintensiven Untertests – empfehlen wir Dir, Dich mental auf den nächsten Untertest vorzubereiten, damit Du nicht gestresst startest (z.B. vor Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten).

2.4 Checkliste: Was mitnehmen

  • ID
  • Testanmeldung
  • schwarzer oder blauer dicker Stabilo [Fineliner] für Konzentrationstest
  • weiche Bleistifte (HB, 2 oder 2B)
  • Leuchtstifte
  • Radiergummi
  • Spitzer
  • Mittagessen
  • Snacks
  • Getränk(e)
  • evtl. Glücksbringer
  • evtl Oropax
  • Mundschutz

Alles, was in den Testsaal mitgenommen wird, muss in einem durchsichtigen Behälter sein, auch die Getränke. (zB Plastikflasche oder Plastik-Zip-Beutel). Denk daran, das Handy / die Smartwatch in der Garderobe zu lassen. Einzelne Sachen wie Spitzer und Wasserflasche müssen auch durchsichtig sein. Allein eine Etikette kann von manchen Aufsichtspersonen bereits nicht toleriert werden.

3. Tagesablauf

Den Tagesablauf kannst Du der untenstehenden Tabelle entnehmen. Zwischen den Tests gibt es keine Pausen, es heisst immer gleich weiterblättern!

 
Bezeichnung der AufgabengruppeAufgabenMax. PunktzahlBearbeitungszeit
Muster zuordnen202018 min
Med.-naturwiss. Grundverständnis202050 min
Schlauchfiguren202012 min
Quantitative und formale Probleme202050 min
Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten1600 Zeichen208 min
Pause (1 Stunde)

Einprägephase:

Figuren lernen

Fakten lernen

  

4 min

6 min

Textverständnis181845 min

Reproduktionsphase:

Figuren lernen

Fakten lernen

20

20

20

20

5 min

7 min

Diagramme und Tabellen202050 min

Hier (oder über das Menu oben) kommst du zu unseren Guides für die Untertests:

3.1 Antwortbogen vervollständigen und strategisches Raten

Es ist wichtig, dass Du eine Markierung bei allen Antworten setzt, denn für falsche Antworten gibt es keine Abzüge (Ausnahme Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten). Vor dem Abgeben musst Du Dir also selbst Zeit einplanen, Deinen Antwortbogen sorgfältig durchzuschauen und allfällige leere Aufgaben zu raten und auszufüllen. Vor dem Mittag sollst Du das im Untertest Quantitative und formale Probleme tun und am Nachmittag im letzten Untertest Diagramme und Tabellen. Für beide dieser Untertests hast Du lange 50 Minuten, kontrolliere doch den Antwortbogen in einer „Verschnaufpause“. Aber Achtung, Du darfst im Testbogen nicht zu den alten Untertests zurückblättern! Du kannst während des Lösens zum Beispiel eine kleine Markierung bei den nicht gelösten Aufgaben platzieren, damit Du sie leichter wieder finden kannst.

Du erhöhst Deine Zufallschancen, wenn Du beim Raten mit Schema vorgehst. Zum Beispiel entscheidest Du Dich immer für die gleiche Antwortmöglichkeit („immer D“), wenn Du keine Ahnung hast. (Wenn Du jedes Mal den Antwortbuchstaben wieder per Zufall wählst (wenn Dir alle Antworten gleich plausibel erscheinen), sinkt die (“20%-ige”) Chance, dass es zufällig die richtige Antwort war, weil quasi zwei Zufälle miteinander verrechnet werden (Zufall “was ist die korrekte Lösung” und Zufall “welche Lösung wählst du”).)

Zum Beispiel empfehlen wir, immer „A“ zu wählen, wenn Du Dir nicht sicher bist, ausser Du kannst A ausschliessen, dann wählst Du B und so weiter. Wir empfehlen Dir, bei A statt E anzufangen, da Du beim Lösen mit der ersten Antwort anfängst und da E oft die Antwort „Keines / Alles trifft zu“ ist, was seltener auszuschliessen ist. 

3.2 Mittagspause

Falls Du Dich mit Deinen Freund*innen gemeinsam auf den NC vorbereitest und Ihr vielleicht zum Mittag versucht Euch zu finden, dann wollt Ihr eventuell vorher vereinbaren, ob Ihr in der Mittagspause darüber sprechen wollt, wie Euch der erste Teil ergangen ist oder eben nicht.

3.3 Random andere Tipps

Falls Deine Brille mit Maske beschlägt, probierst Du am besten vorher eine Tragekombi/Anti-Beschlag-Technik aus, bei der Dir das nicht passiert. Auch wenn Du nur kurzsichtig bist und deshalb vielleicht auf die Brille verzichtest – nimm sie am besten trotzdem mit, da es sein könnte, dass Du etwas weiter weg von den grossen Anzeigeuhren sitzt, die Du wahrscheinlich im Blick behalten möchtest.

4. Nach dem NC

4.1 Gönn Dir was

Du hast den Eignungstest für Medizinstudierende hinter Dir. Wir gratulieren Dir zu dieser starken Leistung. Es ist nicht selbstverständlich, dass Du Dich entschieden hast, eine solch strenge Selektionsprüfung zu schreiben. Nun hast Du es endlich hinter Dir. Du wirst Dich sehr wahrscheinlich über einzelne Schritte und Aufgabenstellungen ärgern, dass Du diese nicht anders gelöst hast. Verbring nicht zu viel damit, denn das stresst Dich nur.

Gönn Dir stattdessen was! Ein Ausdruck der Wertschätzung Dir gegenüber muss sein. Schliesslich hast Du es Dir verdient! Wie wäre es mit einem ausgiebigen Schlaf, gutem Essen oder einem Ausflug mit Freunden oder Familie?

4.2 Wann kommen die Resultate?

Du wirst Dich eher früher als später wundern, wann Dich die EMS-Resultate erreichen werden. Gemäss den letzten Jahren kam die Resultatmeldung anfangs August per Post.

Lass Dich nicht durch Gerüchte von anderen verunsichern, dass die Bestätigung zB. immer eingeschrieben kommt. Das kommt sehr auf die Universität an und kann auch jährlich variieren. Das Versanddatum der Resultate variiert auch je nach Kanton und Universität, der Du zugeteilt wirst.

5. Erfahrungsberichte

Schau hier bei den Erfahrungsberichten der letzten Jahre vorbei.